Vereinsübergreifende Jugendförderung

Das ‘ Mannschaftskonzept – Jugend ‘ der Tennisschule als Basis und Schnittstelle vereinsübergreifender Zusammenarbeit im Jugendbereich und Förderung der Leistungsdichte sowie eines lebendigen Vereinslebens

Das Mannschaftsförderkonzept der Tennisschule fand seinen Anfang in der Idee, das reguläre wöchentliche Jugendtraining um eine zweite Einheit für Mannschaftsspieler/innen zu erweitern, mit dem Ziel die Mannschaften stärker zu machen, eine höhere Leistungsdichte zu forcieren, den Teamgeist zu fördern und eine nachhaltige, sowie dauerhafte Entwicklung der Organisation rund um die Mannschaftsspiele zu etablieren. Wir sind der festen Überzeugung, dass Mannschaftsspiele die Persönlickeit der Kinder stärkt und diese Form der Wettkampfstruktur den Wunsch, Tennis zu erlernen und langfristig zu spielen, fördert.

Beim TC 66 Wolbeck wurde das inzwischen weiter ausdifferenzierte Mannschaftskonzept im Mai 2021 ins Leben gerufen. Mehrere Kinder fielen dort durch ihr Talent und besonders Engagement in den wöchentlichen Trainingseinheiten auf, so dass eine zweite Einheit pro Woche, mit dem Fokus auf Athletik, Technik, Taktik und Mannschaftswesen, etabliert wurde. Schnell wuchs die Gruppe auf insgesamt 12 Kinder an (6x U8, 6x U10). In der Talentsichtung des WTV im Sommer 2021 schafften es bereits 3 Kinder in den Nachwuchskader des Verbandes und gehören diesem nach wie vor an. Schon nach der ersten Saison stellten sich erste Erfolge der teilnehmenden Kinder ein; waren erkennbare Erfolge der Mannschaften und Kinder bei Turnieren vor der Sommersaison 2021 nur vereinzelt zu sehen, so waren in den darauffolgenden Jahren konstante Schritte der Weiterentwicklung zu sehen, die sich an den Ergebnissen in den Folgejahren ablesen lassen. Dazu gehören viele Top 3 Platzierungen bei den Stadtmeisterschaften, bei Turnieren und den Mannschaftswettbewerben der U8, U9, U10, U12 und U16. Inzwischen ist die Anzahl der Kinder im Kreise des Mannschaftstrainings auf 10 x U8, 4 x U9 und 6 x U10 angewachsen, was deutlich macht, dass sich die Leistungsdichte vergrößert hat.

Diese Erfolge bestätigten unsere Idee, das Konzept auszuweiten und in den einzelnen Vereinen zu verankern. Dazu gehört nicht nur die reine Vorstellung des Konzeptes bei den Vereinen, sondern auch Fragen rund um die Finanzierung (Eigenfinanzierung vs. Übernahme/Teilfinanzierung durch Vereine/Sponsoren) und das Aufzeigen der Vorteile für die Vereine. Dazu zählen im Zuge der gesteigerten Wettbewerbsfähigkeit der Kinder/Mannschaften auch eine erhöhte Anerkennung der Vereine, wodurch diese an Attraktivität gewinnen. Wettkampf und Spielfähigkeit erhöhen zudem die Chance, dass die Kinder lebenslang Tennis spielen und Vereinsmitglieder bleiben. Daraus ergeben sich eine hohe Identifikation der Spieler/innen mit dem jeweiligen Verein und ein lebendiges Vereinsleben.

Zur Wintersaison 23/24 ist das Mannschaftsförderkonzept auch beim Hünenburger TC angelaufen, gefördert und subventioniert durch den Verein. Die U8, U9 und U15 trainieren seit Mitte Oktober regelmäßig an den Samstagen in der Wentruphalle und die beachtliche Teilnehmerzahl von 9x U8, 7x U9 und 5x U15 zeigt auch hier das große Interesse bei Kindern, Jugendlichen und Eltern.

Ergänzend zum Mannschaftstraining wurde zudem die “Ball- und Bewegungsschule” als ergänzende und vorbereitende Trainingseinheit für die 5-7 Jährigen ins Leben gerufen, bei der die Kinder zunächst ohne verbindliche Teilnahme an Mannschaftsspielen, im koordinativen und technischen Bereich an das Mannschaftstraining herangeführt werden sollen. Mittelfristig sollen hier 2 Gruppen gebildet werden; eine als Perspektivgruppe für die U8 im darauffolgenden Jahr und eine, in der nachrückende Kinder behutsam aufgebaut werden. Hier werden aktuell bereits 13 Kinder von 2 Trainern betreut.

Mittel- bis Langfristig soll das Mannschaftskonzept in allen von uns betreuten Vereinen etabliert, weiterentwickelt und verstetigt werden, um vorhandene Strukturen zu stärken und neue Kooperationen auf die Beine zu stellen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Nominierung durch das Trainerteam in Abstimmung mit dem Vorstand

Das Mannschaftstraining ist als ergänzendes Trainingsangebot zu verstehen und kann in Anspruch genommen werden, wenn mindestens eine weitere Trainingseinheit über den Verein gebucht worden ist. Somit trainieren alle Mannschaftsspieler 2x pro Woche.

Die teilnehmenden Kinder müssen grundsätzlich bereit sein, im Sommer 2024 für eine Jugendmannschaft zu spielen. Hier ist von ca. 4-5 Spieltagen auszugehen. Solltet Ihr weitere Informationen zum Ablauf von Mannschaftsspielen benötigen, so sprecht uns gerne an.

Entrichtung eines Elternbeitrags für das Mannschaftstraining. Der Betrag liegt unter den Preisen des regulären Trainings der Tennisschule, weil das Mannschaftstraining vom Verein stärker bezuschusst wird. Kosten entstehen für die Trainer, für Trainingsmaterial und für die Buchung der Tennishalle. Die Höhe des Beitrags wird in Abstimmung mit dem Verein festgelegt.

Regelmäßige Teilnahme und grundsätzliche Einhaltung von Gruppenregeln.

Bei Fragen rund um das Mannschaftskonzept und Anmeldungen, kontaktiert uns gerne unter:


info@robby-staerke.de

U8, U9, U15 Mannschaftstraining HTC

U8 Endrunde Münsterland – HTC und Wolbeck Platz 1 & 2

Zusätzliches Trainingsangebot für Mannschaftsspieler/innen

Individuelles Einzel-Trainingsprogramm bei Honorartrainer Florian Schlücker

Inhalte:

  1. Technik-Aufbau
  2. Taktik- und Matchtraining
  3. Anforderungen & Persönlichkeitsentwicklung im Wettkampftennis

Preise:

50€ pro Stunde/ 5er Block 225€ zzgl. der Platzgebühr der jeweiligen Halle